Das CJD - Die Chancengeber CJD Berufsbildungswerk Gera

Fit ins Jahr 2020 – eine GUT DRAUF Woche

03.02.2020 CJD BBW Gera « zur Übersicht

Einen guten Start ins neue Jahrzehnt, das wünschen sich viele. Und auch mit guten Vorsätzen wird nicht gespart. „Ich will mehr Sport treiben“; „Ich muss mich mehr bewegen“ oder „Öfter mal Fleischfrei essen“ sind nur einige von vielen.

Die Jugendlichen und Mitarbeitenden vom CJD BBW Gera konnten ihre guten Vorsätze bereits im Januar in die Tat umsetzen. Denn vom 13. bis 17.01.2020 drehte sich unter dem Motto „Fit ins Jahr 2020 –  eine GUT DRAUF Woche“ alles rund um die Themen gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung. Kein Wunder, denn dabei handelt es sich um das Dreiklangthema der Aktion „GUT DRAUF“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), nach dem das BBW Gera seit 2018 zertifiziert ist.

Der Einstieg am Montag begann mit einer kleinen Bewegungseinheit durch die Sportlehrer. Die Aula füllte sich an diesem Morgen schnell. Ein überdimensional großer Ball sollte durch viele Hände von einer Ecke zur anderen wandern. Da war der Fun-Faktor schon am Morgen groß, sodass alle gut gelaunt den Ausbildungsalltag beginnen konnten.

Täglich gab es im Bereich der Speisesäle Zitronen-, Limetten- und Gurkenscheiben sowie Ingwer und Minze, um sich das Mineralwasser aufzupeppen. Auch das erweiterte Obstbuffet, an dem sich jeder den ganzen Tag bedienen konnte, stieß auf große Begeisterung. Das Salatbuffet wurde ebenfalls von der Ausbildungsküche mit diversen Kreationen ergänzt. Da zu einer gesunden Ernährung nicht nur Salat und Obst gehören, sondern auch der bewusste und vor allem reduzierte Umgang mit Fleisch, konzipierte die Großküche in dieser Woche einen komplett vegetarischen Tag und ein veganes Mittagessen.

Beim Medizinischen Fachdienst konnten Jugendliche und Mitarbeitende einen Fragebogen mit dem Titel „Ernähre ich mich gesund?“ ausfüllen. Im Anschluss gab es jede Menge Tipps, falls die Auswertung nicht das gewünschte Ergebnis lieferte.
 
Für die Jugendlichen gab es zusätzlich spezielle Angebote. Zum Beispiel wurde im Unterricht punktuell Life-Kinetik betrieben, denn das Gehirntraining durch Bewegung steigert die Leistungsfähigkeit. Außerdem gab es einen gesunden Grill- und Kochabend. Die Teilnehmenden der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme erfreuten sich an einem gemeinsamen, gesunden Frühstück. Jede Menge Entspannung fanden viele Jugendlichen beim abendlichen Smartphone-Fasten. Kein Problem, fanden alle, denn ein Gesellschaftsspieleabend und auch ein Beautyabend bringen definitiv genügend Abwechslung. Ein tolles Angebot waren auch die Ergonomiekurse mit den hauseigenen Physiotherapeutinnen, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Ausbildungsgänge abgestimmt waren.

Damit auch die Mitarbeitenden in dieser Woche nicht zu kurz kamen, konnten sie mehrere Angebote einer Krankenkasse zum Thema Stressmanagement besuchen. Des Weiteren gab es eine spannende Mitarbeiterchallenge – Welcher Bereich läuft während seiner Arbeitszeit die meisten Schritte? Über den Schulmonitor konnte täglich der Spitzenreiter verfolgt werden.  Am Ende der Woche konnte die Holzausbildung (noch vor der Großküche) einen klaren Sieg einfahren. Vor allem bei den Jugendlichen kam die Challenge verdammt gut an. Deshalb steht in den kommenden Wochen nun ebenfalls ein Wettbewerb im Schritt zählen auf der To-do-Liste.
 
Den krönenden Abschluss der GUT DRAUF Woche bildete eine Tanzeinlage zu Tim Bendzkos „Hoch“, organisiert und choreografiert durch die Teilnehmendenvertretung. Alles in allem war diese Projektwoche ein voller Erfolg und verlangt definitiv nach einer Wiederholung!