Fit für Beruf & Alltag

Neues Kraftsport-Angebot im CJD BBW Gera dank Spendengelder

Dass Fitness eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Weg ins Berufsleben ist, liegt auf der Hand. Wer eine gute Kondition hat, auf eine ausgewogene Ernährung achtet, sein Immunsystem schützt und ein gesundes Körperbewusstsein entwickelt, der ist auch motivierter, selbstbewusster und leistungsstärker in Beruf UND Alltag. Das CJD BBW Gera bietet daher eine Reihe von Angeboten im Bereich Sport, Ernährung und Gesundheit an. Dank Spendengelder konnte 2014 nun ein weiteres Angebot umgesetzt werden, das bisher noch fehlte und auf großen Zuspruch trifft: ein spezielles Kraftsport-Angebot, das ein auf die individuellen Bedarfe der Rehabilitanden abgestimmtes Training im geschützten Rahmen ermöglicht.

"Die Nachfrage unter unseren Teilnehmern nach Aktivitäten im Bereich Kraftsport ist seit langem sehr hoch", schildert Mike Karge, sozialpädagogischer Mitarbeiter und ausgebildeter Fitness-Trainer für Kraftsport. Er betreut das neue Angebot im CJD BBW Gera unter einem ganzheitlichen Ansatz, bei dem sportliche und pädagogische Zielstellungen verbunden werden: "Das Kraftsport-Angebot dient einerseits der körperlichen Gesundheit, indem es unter anderem Gewichtsreduktion und Fettverbrennung anregt, aber vor allem Muskelaufbau und damit die Steigerung von Kondition und Ausdauer ermöglicht", so Karge. "Auf der anderen Seite wird damit auch das psychische Wohlbefinden erhöht, denn wer die Möglichkeiten und Grenzen des eigenen Körpers besser kennt, der geht mit seinem Körper auch verantwortungsbewusster um, dem fällt es auch leichter, Hemmungen abzubauen, das Selbstbewusstsein zu stärken und verhaltensbedingte Probleme wie z.B. Aggressionen durch gezieltes Auspowern zu reduzieren."

Zu diesem Zwecke konnten mit Hilfe von Spendengeldern professionelle Geräte angeschafft werden. Dazu zählt insbesondere eine Kraftstation, an der zwei Personen gleichzeitig bis zu 50 verschiedenen Übungen zum gezielten Training aller Muskelgruppen durchführen können. Neben einem weiteren Trainingsgerät gibt es daneben auch einen Freihantelbereich.

Ein Multifunktionsgerät mit 50 verschiedenen Übungsmöglichkeiten für 2 Personen.

Die Betreuung ist so umfassend wie individuell: mit jedem Teilnehmer wird zu Beginn ein intensives Beratungsgespräch durchgeführt, um die Trainingsziele und Möglichkeiten abzustecken. Auf dieser Basis erstellt der Trainer einen individuellen Plan, der Fitnessübungen, aber auch Ernährungstipps beinhaltet. Schließlich erfolgen die praktische Einweisung und die kontinuierliche Betreuung an den Geräten. "Ich arbeite intensiv mit jedem einzelnen Teilnehmer an seinen Zielstellungen, die auf die Bedarfe und Behinderungsarten abgestimmt sind. Meist steht der Muskelaufbau, aber auch eine Gewichtsreduktion im Vordergrund. Aber auch die Vorbeugung von Haltungsfehlern oder Rückenbeschwerden kann im Fokus stehen. Mal geht es auch um ein gezieltes Auspowern und eine konstruktive Freizeitbeschäftigung, die eine Ventilfunktion für psychische Probleme ermöglichen kann."

Einer von den begeisterten Teilnehmern ist der Rehabilitand Christopher Albuschewsky: "Ich wollte das unbedingt machen und habe mich gleich dafür angemeldet". Der angehende Systemelektroniker nimmt auch an der "Adipositasgruppe" der Einrichtung teil - ein Projekt für übergewichtige und adipöse Jugendliche. Für Christophers Ziele stellt das eine gewinnbringende Kombination dar: "Ich möchte gern mein Gewicht reduzieren und mehr Muskeln aufbauen, dafür ist das Kraftsporttraining ideal. In der Adipositasgruppe trainiere ich dann vor allem meine Ausdauer und lerne viel über eine gesunde und nachhaltige Ernährung." Erste Wirkungen waren für ihn schon nach den ersten Trainingswochen spürbar: "Ich fühle mich ausgeglichener, bin nicht mehr so schnell ermüdet bei körperlichen Anstrengungen und habe einfach mehr Elan als früher".

Das große Interesse der Teilnehmer freut den Trainer: "Die Jugendlichen nehmen das Angebot gut an und schöpfen ihre Möglichkeiten hier optimal aus", so Karge. Derzeit werden wöchentliche Trainingseinheiten mit mehreren Gruppen durchgeführt, nach individueller Absprache kann auch an den Wochenenden trainiert werden.

Trainer Hr. Karge weist den Rehabilitanden Christopher Albuschewsky am
Latziehen ein, eine beliebte Grundübung für die Rückenstärkung.

Dabei werden vor allem der große Rückenmuskel sowie die hintere Schulter-
und die Oberarmbeugemuskulatur trainiert.

An der Beinpresse: diese Übung ist insbesondere für Anfänger gut geeignet,
um die Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur zu trainieren.

Anschrift

CJD Berufsbildungswerk Gera gGmbH
Am Ferberturm 72
07546 Gera
 

fon: (0365) 4 35 45 00
fax: (0365) 4 35 46 99

mail: cjd.gera@cjd.de
web: www.cjd-bbw-gera.de